Lautsprecherkabel

Was beim Kauf von Lautsprecherkabeln zu beachten ist

Das Lautsprecherkabel nicht gleich Lautsprecherkabel ist, dürfte wohl jedem eingeweihten HiFi Freund klar sein. Denn wie bei vielen Artikeln im Bereich Technik, gibt es auch bei den Lautsprecherkabeln riesige Qualitätsunterschiede. Die meisten Lautsprecherkabel sind zweiadrig, mit einer +Ader, sowie einer –Ader. Die oft vom Hersteller mitgelieferten Kabel für die Lautsprecher taugen nicht viel. Höchste Qualität wird durch einen größeren Kabelquerschnitt erreicht. Auch benötigt man für die unterschiedlichen Lautsprechersysteme unterschiedliche Kabel. Für die handelsüblichen Dreiwegelautsprecher werden Kabel mit einem Kabelquerschnitt von mindestens 0,75mm² bis höchstens 6,00mm² gebraucht. Doch es gibt auch einige Punkte beim Thema Lautsprecherkabel, die es zu beachten gilt. Das Lautsprecherkabel muss zu allen Lautsprechern die gleiche Länge aufweisen. Dabei ist es egal, in welchem Abstand die Lautsprecher zur HiFi Anlage stehen, unterschiedliche Kabellängen vermindern die Übertragungsqualität. Je nach Qualität der Kabel wird ein bestmöglicher Klang erreicht, wenn man auf die Qualität der Steckverbindung achtet.

Mehr über Lautsprecherkabel und einen Lautsprecherkabel Shop finden Sie unter www.lautsprecherkabel.eu

Für einige Lautsprechersysteme werden Cinchstecker benötigt, für ein Highend Lautsprecher System sollten die Anschlüsse am besten vergoldet sein. Auch auf die Innereien des Lautsprecherkabels kommt es an. Am besten leitend für die Lautsprecher ist Kupfer. Hochwertige Lautsprecherkabel mit einem Kabelquerschnitt von in der Regel 2x 2,5mm², verfügen über eine transparente Isolierhülle, so dass man das Innere des Lautsprecherkabels sehen kann. Die Plusader ist meistens durch einen roten Streifen auf der Kabelisolierung gekennzeichnet. Bei Lautsprechern und Verstärkern mit Klemmanschlüssen sollten die Lautsprecherkabeladern zusammengedreht werden. Einige industriell hergestellte Lautsprecherkabel, die in festen Längen angeboten werden, haben verlötete Kabelenden. Der Abstand der Boxen zum Verstärker sollte möglichst gleich groß sein, dabei sollten zum Beispiel die 3-Wege-Lautsprecher im spitzen Winkel zum Hörer aufgestellt sein. Bei aktiven Lautsprechersystemen sollte die Bassbox oder auch Centerbox mittig zwischen Hoch- und Tieftönern platziert sein. Beschädigungen an der Isolierung der Lautsprecherkabel können zu Spannungsverlusten und somit zu einer Klangdisharmonie führen.